StrickIT

Frauen und Technik? -> Ja
Stricken und Technik? -> Warum nicht?!

Heute möchte ich mal ein paar Hilfreiche Gadgets /technisches Gedönse) zeigen die einem manchmal mehr oder auch mal weniger helfen.

Apps

Knitting Budy

Strickhelferlein Knitty Buddy (Knitting Buddy) ist ein All-in-one Projektverfolger, der Ihnen hilft, selbst bei vielen Strick und Häkel Projekten, den Überblick nicht zu verlieren. Knitting Buddy hat einen Reihenzähler, Reihen\Wiederholungzähler (ideal für Muster), Projekttimer, Notizen, Lineal, und er zeigt sogar Ihre Strick oder Häkelanleitung auf der Reihenzählerseite an (groß für Spitze)!

Ich habe diese App durch Zufall im GooglePlay Store entdeckt. Ich habe sie anfänglich für mein Poncho Projekt verwendet.

Die Übersicht der Projekte kann man sich ähnlich vorstellen wie bei ravelry aber eher minimalistisch gehalten.

Startseite

Startseite

Übersicht der Projekte

Übersicht der Projekte

Als hilfreich empfand ich auch den Reihenzähler und den Projekttimer. Wobei ich nicht der Typ bin der sein Smartphone oder Tablet neben sich legt und jedesmal den Knopf drückt wenn es eine Reihe weiter geht oder den Timer stoppt, wenn ich mir einen Tee mache.
Für die diejenigen die damit kein Problem haben ist die App ein Hilfreicher Begleiter.

Reihenzähler

Reihenzähler

Nadeln können auch gepflegt werden, leider ohne Bild. Das fände ich persönlich noch etwas schöner.

Nadeln einpflegen

Nadeln einpflegen

Übersicht der Nadeln

Übersicht der Nadeln

Kostenlos , In-App Käufe wie „Werbung aus“ sind möglich 🙂

Stash2go

Die App greift über die offizielle Programmierschnittstelle zu, und erlaubt den Zugriff auf die eigenen Projekte, geplante Muster, eigene Freunde, Wollvorräte, oder Stricknadeln (und weiteres). Der Zugang ist sicher, d.h. keine Passwortinformationen werden gespeichert. Du kannst die Apps außerdem Nutzen zur Recherche nach Mustern, Plaudern mit Freunden im Forum oder Beantworten von Ravelry Nachrichten.

Also quasi ravelry 2go.

Also bereits angelegten Projekte bei ravelery werden angezeigt und es können natürlich auch neue hinzugefügt oder geändert werden.

Übersicht

Übersicht

Bilder lassen sich aufnehmen und somit ist das Projekt immer auf dem neusten Stand.

Projekte in der Übersicht

Projekte in der Übersicht

Sehr praktisch finde ich auch den Barcodescanner für die Wolle.

 

Barcode Scanner

Barcode Scanner

Ergebnisse

Ergebnisse

Steht man also in einem Fachgeschäft und ist sich nicht sicher ob die Wolle geeignet ist, scanned man den Barcode und kann sich somit andere Projekte die mit dieser Wolle geschaffen wurden anschauen. Natürlich spart man sich so auch das eintippen der Wolle bei den eigenen Projekten 😉

Es ist auch Möglich sein eigenes Lager abzubilden 🙂
So weiß man was man eigentlich noch hat ohne seine Schränke zu durchwühlen.

Übersicht seines "Woll-Lagers"

Übersicht seines „Woll-Lagers“

Ausbaufähig aber schon gut ist die Funktion „Laden“ hier findet man (jedenfalls fast) alle Stoffläden in der Umgebung. Ich bin mir aber nicht sicher aus welcher Datenbank diese Info kommt, denn der Wolladen in meiner Umgebung fehlt. Aber an sich ist diese Funktion echt top!

Laden Karte

Laden Karte

Die Nadeln lassen sich leider noch nicht über die App verwalten, das muss über die Webseite gepflegt werden. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden 🙂

Noch nicht möglich

Noch nicht möglich

Vollversion 5,99 EUR im App-Store. Eine kostenlose Test- Version gibt es auch (Stash2go Lite), aber hier muss man eben mit Werbung rechnen:

Werbung

Werbung

Die Android-App ist in entsprechenden App-Stores erhältlich – hier gibt es in App Käufe von 0,99 EUR – 5,95 EUR

Ein Ring um sie zu knechten zählen

Ein Reihenzähler als Ring. Finde ich super praktisch, da man ihn immer im Blick hat und somit nicht in Versuchung kommt ihr zu vergessen 🙂
Er ist auch leichter als gedacht stört mich beim Stricken nicht.

Reihenzähler2 Reihenzähler3 Reihenzähler4 Reihenzähler5

Bei Stoff&Stil für 3,95 EUR
In verschiedenen Farben ( leider nicht auswählbar) ich habe natürlich Tussi-Pink bekommen… war ja klar …

Der Ring kann in verschiedene Größen eingestellt werden und passt auch an so dünne Finger wie meine 😉

Ich verwende Ihn beim Stricken am rechten Daumen.


Solltet Ihr für längere Zeit nichts drücken schaltet sich der Zähler in den Standby und kann durch einfaches Knöpfchen drücken wieder zum Leben erweckt werden und zählt dann weiter. Ein Zeitmesser ist hier aber nicht dabei.

Die Bedienung ist ganz einfach. Durch drücken der großen Taste werden die Reihen bzw. Maschen aufwärts gezählt.

Mit der kleine Taste wird der Zählerstand einfach wieder zurückgesetzt.
Die Batterie kann getauscht werden.

Fazit

Die Stash2go App und der „Ring“ sind meine Favoriten und ich werde sie auch weiterhin nutzen. Ob ich die App für 5,99 EUR kaufen werden weiß ich noch nicht. Ich denke es hängt davon ab wie stark mich die Werbung nervt 😛

Gibt es auch Apps oder andere Gadgets die ihr nicht mehr missen möchtet?

3 comments

  1. Marco says:

    Hi, ich bin der Entwickler der App – danke für das Erwähnen. Zu den Läden – die Daten kommen aus der Ravelry Datenbank, d.h. der Laden selbst oder egal wer kann Läden anlegen – habe auch schon diverse Läden angelegt, die noch selbst nicht den Weg zu Ravelry gefunden hatten. Mein Ravelry Login ist wurzelkraut, du kannst mir darüber gerne eine Nachricht schicken, welcher Laden fehlt. Ansonsten: falls es Fehler gibt in der App (und ich habe gestern nochmal eine neue Version zum Approven hochgeladen, da gab es eine Korrektur aufgrund eines geänderten Verhaltens auf Ravelry), dann bitte bitte mir Bescheid geben, damit ich diese korrigieren kann .. Danke !! Marco

  2. Fröbelina says:

    Schöne Idee die Gadgets vorzustellen. Ich habe seit einiger Zeit die Vollversion der stash2go app, die war mal günstiger. Ich würde keine 6 Euro dafür ausgeben, dafür ist die viel zu verbugged.. Teilweise geht gar nichts mehr und ich bekomme Fehlermeldung die man als Benutzer nicht bekommen dürfte, manchmal komme ich einfach nicht zurück zum Hauptmenü oder eine Ansicht öffnet sich immer wieder, da stimmt was nicht mit dem Fragment Stack oder so..
    Schade, denn ansonsten finde ich die App auch gut.
    Liebe Grüße
    Katharina

Hinterlasse eine Antwort :)