#WJSAL15 : Stoff

So das Schnittmuster zur Traumjacke war ja recht schnell gefunden. Aber Leute! Ich sag euch! Das mit dem Stoff war echt eine schwierige Geburt!

Dadurch, dass es ja bis zu einem bestimmten grad Wasserabweisend sein sollte, stellten sich mir zwei Fragen?

Wachstuch oder laminiert?

Ja es gibt tatsächlich Unterschiede:

Wachstuch: Ist das eigentliche Tischtuch, das wir kennen. Der Stoff ist relativ dick und das Motiv ist direkt auf die beschichtete Seite gedruckt. Auf der Rückseite hat’s eine Art Molton.

Laminates/Laminierte Baumwolle: Dies ist ein ganz normaler Patchworkstoff, also bedruckte Baumwolle, die nachträglich laminiert wird. Auf der Seite mit dem Motiv hat’s also eine dünne Vinylbeschichtung drauf. Der Stoff ist wesentlich dünner als Wachstuch. Es ist somit auch wesentlich einfacher zu vernähen.

Als erstes habe ich mich in den Emily Aqua Sky Stoff verliebt :

aqua_sky

Aber irgendwie war das doch ganz schön bunt (nix gegen Bunt) und joa ob das jetzt so passt. und Futter und ja … neeeee…. irgendwie dann doch nicht. Vielleicht zu dünn oder zu durchsichtig?

Dann war ich irgendwann bei einem gelber Stoff mit weißen Punkten und dunkelblaues Futter.

Doch kaum kam meine bestellen Probestücken an habe ich schnell festgestellt: Neee das wird auch nix, Der gelbe Stoff war zu durchsichtig.

Der Stoff

Also habe ich dann doch wieder alles umgeworfen:

Stoff und Stiel hat jetzt auch Regenbekleidungsstoffe und das passte dann wie die Faust auf’s Auge:

Regenstoff von Stoff und Stil

Ich habe mich dann für die Farbe „Marine“ entschieden, so wie man sie auch oben auf dem Bild sieht.

Stoffrückseite

Stoffrückseite

Stoffvorderseite

Stoffvorderseite

Als kleines Schmankerl habe ich mir noch ein Saumband für Regenbekleidung gekauft. Muss man ja dran denken bevor man durch die Nähte nass wird 😀

IMG_0003 IMG_0009

Das Futter

Als Futter war ich mal experimentierfreudig und habe mir Flannel Futter rausgesucht:

IMG_0004 IMG_0008

Eigentlich wollte ich noch eine Paspel einarbeiten aber es findet sich einfach keine Hübsche naht…. oder vielleicht am Rand vom Ärmel so 4-5cm entfernt.
Aber die müsste ja dann auch Wasserabweisend sein.. hmmm…mal sehen

Nächstes Problem 90 cm Reißverschluss, also da musste ich schon ein bisschen suchen um was passendes zu finden und das auch noch Teilbar und natürlich auch in der passenden Farbe. Die meisten gehen nur bis 80cm 🙁
Aber es gibt ihn, den 90cm Reißverschluss, Teilbar 😀

IMG_0001 IMG_0002

Und jetzt hab ich ja so einen tollen Plotter und da dachte ich mir kann ich doch gleich mal was praktisches auf meine Zukünftige Regenjacke klatschen: Reflektoren!

http://www.hobbyplotter.de/shop/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?Kategorie_ID=196&Ziel_ID=774

Mördergeil 😀

Als letztes stellt sich mir die Frage:

Welche Bügeleinlage?

Bei meinem Schnitt wird ein Bügelvlies verlangt, allerdings steht nicht dabei welches am besten passen würde. Da ich bis jetzt noch nicht häufig damit gearbeitet habe, brauche ich eure Unterstützung. In der Anleitung steht:

Vorderteil Belege, Kapuzenbelege, Saumbelege mit Bügelvlies bekleben

würde die Bügeleinlagen G-405 von Vlieseline passen?

Habt Ihr hier Erfahrungen?

Schaut auch bei den anderen Vorbei!

11 comments

  1. Mel says:

    Das ist ja ein spannendes Projekt. Hoffe du dokumentierst ganz viel für uns 😀
    Wirst du mit dem Reflektorband auch ein Spruch auf deinen Mantel machen?
    Viele Grüße, Mel

  2. Tüt says:

    Oh toll, was regenfestes zu machen! Wenn es nun bei Stoff&Stil was passendes gibt, werde ich das wohl auch demnächst mal ausprobieren. Endlich passende Regenjacken … 😉 Die Farbe ist toll, das Futter auch. Allerdings warne ich dich vor, bei sowas immer gut die Ärmel vom Pulli festhalten beim Anziehen, sonst rutscht der dir bis in die Achsel mit hoch, Flanell flutscht ja nicht wirklich. Habe das bei einem Parka mit Baumwolle gefüttert auch. Ist nicht schlimm, wenn es einen nicht stört 😉
    Ich bin gespannt, wie dieses Nahtbügelzeug funktioniert. Und ich glaube, denselben RV habe ich auch bestellt, nur in schwarz. Hätte auch gerne was tolleres gehabt, aber die Kriterien lassen nicht viel zu, voll schade!

    • katha
      katha says:

      Ja die Sache mit dem Futter 🙂 Bin gespannt wie es wird. Ansonsten darf ich eben nur noch Seidenblüschen drunter anziehen 😀

  3. Jessica says:

    Uih, diesen Regenstoff kannte ich noch gar nicht, sieht toll aus! Und das Futter, ein Traum! Brauchst du denn bei deinem Stoff dann überhaupt eine Verstärkung aus Vlies?

    Liebe Grüße, Jessica

    • katha
      katha says:

      Ja so genau weiß ich das nicht, leider stand ja nicht dabei welche Bügeleinlage oder welche Stärke verwendet werden soll. Vielleicht hake ich einfach mal bei Schnittchen nach.

  4. niekie says:

    Tolle Zusammenstellung, besonders das Flanellfutter gefällt mir sehr. Da wirst du es bestimmt auch kuschelig warm haben in deinem Regenmantel! Sowas bräuchte ich auch noch einmal. Gut zu wissen, dass es Regenbekleidungsstoff bei Stoff&Stil gibt, da wird wohl ein Besuch mal wieder fällig…
    Liebe Grüße,
    niekie

  5. Zelda says:

    Mit einer Regenjacke liebäugele ich schon lange, es gibt soo schöne beschichtete Baumwollstoffe. Mir ist allerdings nicht klar, wie die sich nach dem Waschen entwickeln. Der Regenstoff von S&S scheint da eine Alternative zu sein. Die Kombi mit dem Futter finde ich klassisch-schön.

    LG, Zelda

  6. Tinkerkwieny says:

    Huhu, dein Regenhundespaziergehmantel ist mir schon bei der Vorstellung ins Auge gesprungen – AUTSCH — 😉
    Genau so etwas möchte meinereiner schon seit Jahren!
    Das Problem der Materialfindung hielt mich bisher davon ab.
    Für mich müßte er allerdings mindestens bis zu den Waden gehen.
    Braucht man bei deinem Material tatsächlich noch Vlieseline?
    LG und viel Erfolg und Spaß
    Tinkerkwieny

Hinterlasse eine Antwort :)