Agnes Shirt Umstandsversion

Am leibsten trage ich ja Kleider, gerade in der Schwangerschaft 🙂

Aber wenn es draußen zu frisch ist muss eben doch die Umstandsjeans + Oberteil her.

Ich habe mich am Anfang zusammengerissen und ingesamt glaube ich nur 5 Obereile gekauft. Und ja, zugegeben ich wollte auch viel mehr nähen aber irgendwie konnte ich mich nicht wirklich aufraffen.

Vor ein paar Wochen habe ich dann mein erstes Agnes Shirt von Tilly and the buttons genäht aus einem sehr dünnen Jersey den ich irgendwann auf einem holländischen Stoffmarkt erbeutet habe.


An dem Schnitt habe ich nur das Vorderteil um 10cm verlängert und diese länge dann gerafft und verteilt. Wobei ich die Raffung / Verteilung schon hätte viel früher anfangen können.

Das der Stoff sehr dünn und super stretchig ist, passt die Kugel da ganz wunderbar rein.

Also musste noch eine zweite Version her. Diesesmal wollte ich die Puffärmelversion probieren.
Stoff hatte ich ebenfalls schon von der Nadelwelt dieses Jahr. Etwas fester und nicht so super stretchig.

Das Vorderteil habe ich wieder 10cm verlängert und mich für die kürzere Ärmelversion entschieden.

Mit det angegebenen Länge und Breite von 2mm hat es super geklappt. Ich war erstaunt, dass man das elastische Band wirklich stark ziehen konnte ohne das meine Maschine gemotzt hat 🙂

Der obere Armkugel wurde dann wieder gerafft und verteilt.

Leider passt die Kugel gerade noch so rein, der Stoff hätte echt etwas stretchiger sein können 😉

Dafür habe ich mit der Raffung diesmal weiter oben angefangen

♥♥Streifen und meine Latzhose ♥♥

Schnittmuster:

Materialien:

  • Sehr dünner streifen Jersey vom holländischen Stoffmarkt und etwas festerer Jersey von der Nadelwelt

Schwierigkeitsstufe:

  • leicht

Für mehr Streifen 🙂  schaut doch mal bei den anderen fleißigen MeMadeMittwoch Menschen vorbei 🙂

One comment

Hinterlasse eine Antwort :)