DIY

Noppenmuster für ein gehäkeltes Spültuch

Ich wollte unbedingt versuchen mir so ein Spültuch zu häkeln. Auf die Idee kam ich, da in der Pflegeanleitung für meine neue Treppe (jap, es gibt eine How-To-Pflegeanleitung für meine Treppe) drin steht, dass keine Mikrofasertücher verwendet werden dürfen. Da die wohl die Oberfläche auf lange Zeit kaputtmachen. Und ehrlich? Ich merk’s an meine Händen, die sind immer richtig rau nachdem ich mit dem Ding durch die Küche gewedelt bin.

Funktioniert das denn? Ist das alltagstauglich?

Hab ich mich auch gefragt und deshalb einfach mal getestet.

Die ersten drei Stück habe ich mit  der Wolle DROPS COTTON LIGHT von Garnstudio gehäkelt. Die Wolle ist übrigend gerade im Angebot 🙂

cotton_drops

Ich habe mich für ein Noppenmuster entschieden.

20150728_181600000_iOS

20150726_104401171_iOS

noppen_hell

 

Seit mehren Woche benutze ich jetzt schon meinen selbstgehäkelten Lappen und bin echt positiv überrascht. Also der schrubbt gut was weg und ist auch schnell gewaschen.

Die nächsten werde ich allerdings aus 100% Baumwolle häkeln. Z.B. mit dem DROPS Paris, dann kann ich die Lappen auch bei 60° C waschen. Mit der COTTON LIGHT kann ich sie nur bei 40° C waschen. (50% Baumwolle und 50% Polyester)

20150727_053656533_iOS

 

noppen spühltuch

 

Dann mal frohes Aufspülen 😀

Heute das erste Mal bei CreaDienstag und Häkelrausch schaut doch auch mal bei den anderen vorbei 🙂

 

 

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: